News Archiv

18.05.2021 | Interview im Wirtschaftsforum

Supply Chain-Beratung erfordert Praxiserfahrung

Vor 20 Jahren als Spin-off aus der Fraunhofer-Gesellschaft ge­gründet, spezialisiert sich heute die ebp-consulting GmbH auf kunden­individuelle und unternehmens­spezifische Lösungen in den Bereichen Logistik und Supply Chain Management. Im Interview mit Wirtschaftsforum blickt Geschäftsführer Frank Gehr auf erfolgreiche Jahre zurück und beschreibt, wie die Rolle des Unternehmensberaters sich grundsätzlich verändert hat.

„Es ist anspruchs­voller geworden“, so Frank Gehr. „Vor 20 Jahren haben Berater Vorträge über neue Methoden und theoretische Ansätze im Supply Chain Management gehalten. Heutzutage ist dieses theoretische Wissen bereits in den Unternehmen angekommen. Jetzt geht es vielmehr um die praxis­orientierte Umsetzung.“ Dass jedes Unternehmen hier­bei andere Heraus­forderungen hat, liegt auf der Hand. „Unsere Kunden finden in uns einen Partner, der konkrete Erfahrungen in der maß­geschneiderten Umsetzung von nach­haltigen Lösungen anbieten kann“, erzählt Frank Gehr. „Dabei ist der persönliche Kontakt sehr wichtig und wird oft durch einen Workshop oder eine Begehung vor Ort eingeleitet. „Wir versuchen die Welt der Kunden zu durch­dringen, um ihnen das optimale Konzept an die Hand geben zu können.“

Auf das Optimale zielen

Auch der Zugang zu neuen und hoch­modernen Lösungen ist einfacher geworden. „Früher war es kaum möglich, sich ohne Beratungs­unterstützung am Markt zu orientieren, wenn es um Technik oder Software ging“, erinnert sich Frank Gehr. „Heute findet man zum Thema Supply Chain Management und Logistik alles Mögliche direkt vom Anbieter auf zahl­reichen Fach­messen oder im Internet. Theoretisch könnte jeder versuchen, seine Lösung zu entwickeln.“ Aber eben dieses Über­angebot macht die Fach­beratung umso wichtiger. „Am Ende dreht sich alles um die Erfahrung, die wir mit­bringen, und die Fähigkeit kunden­individuell das Optimum zu gestalten“, stellt Frank Gehr fest. „Unsere Expertise umfasst die Optimierung von der Lager- und Produktions­logistik bis hin zu ganzen Liefer­ketten. Die Planung neuer Logistik­center oder Fabriken gehört ebenso dazu. Dabei haben wir sowohl einen strategischen als auch einen operativen Ansatz, die wir branchen­übergreifend anwenden.“

Der historische Fokus der ebp-consulting ist die Automobil­branche. Über die Jahre sind andere Bereiche wie Konsum­güter, Medizin­technik, Pharma und Maschinen­bau dazu­gekommen, in denen ebp-consulting heute stark sind. International war die Firma schon immer aufgestellt, anfangs mit einer Nieder­lassung in Brüssel, und dann mit Büros in Shanghai und Johannesburg. „Die Branchen sind die gleichen geblieben, aber die Themen­schwerpunkte ändern sich“, so Frank Gehr. „Zurzeit ist beispiels­weise das Thema e-Mobility allgegenwärtig, auch bei uns. Hier sind wir in interessante Projekte sowohl aufseiten der Hersteller als auch der Zulieferer eingebunden.“

Beratung ist persönlich

Vieles ist anders geworden, doch Frank Gehr weiß, dass eines immer gleich bleiben wird: „Beratung ist heute mehr denn je ein People-Business. Der Kunde erkennt schnell, ob man Erfahrungs­wissen und Lösungs­kompetenz mitbringt. Für uns zählen die persönlichen Kontakte und das Vertrauen, das dadurch entsteht – häufig ist dies die Grund­lage für eine lang­jährige Zusammen­arbeit.“

12.03.2021 | Zum achten Mal in Folge

Beste Berater 2021

Laut aktueller "brand eins"-Studie gehört die ebp-consulting GmbH zum achten Mal in Folge zu den besten Beratungen in Deutschland. Wir entwickeln unser Beratungs­portfolio stetig weiter. Neben der Ent­wicklung von eigenen Tools, beispiels­weise zur Bestands­optimierung, gehört auch das Agieren als General­planer, die Optimierung der Intra­logistik oder Make-or-Buy-Studien zu unseren Beratungs­schwerpunkten. Unsere Kunden schätzen das und bestätigen eine nach­haltig gute Beratungs­leistung mit dem Siegel.

16.12.2020 | Wir sind Ihr kompetenter Partner rund um Intralogistik-Lösungen

Logistikoptimierung durch Industrie 4.0-Lösungen

Die Bedeutung der Intralogistik für kurze Durchlaufzeiten, niedrige Bestände sowie eine flexible und vor allem effiziente, kostengünstige Produktion wird vielfach immer noch unterschätzt! Ein essenzieller Baustein für eine schlanke Produktion ist eine verschwendungsminimierte und reaktionsschnelle Logistik, vom Logistikcenter mit der Kommissionierung über den innerbetrieblichen Transport bis zur Materialbereitstellung in Fertigung und Montage.

Die zentrale Frage ist, wie Unternehmen zum individuell passenden Setup aus optimierten Prozessen und adäquaten technischen Bausteinen aus dem Industrie 4.0-Portfolio kommen.

Die ebp-consulting GmbH ist hierfür der ideale Beratungspartner mit umfangreicher Erfahrung aus zahlreichen Projekten. Sie designt Ihre Intralogistik mit eigenen Planungsmethoden und leistungsfähigem Toolbaukasten im Rahmen erprobter Vorgehensweisen. Außerdem prüft sie die Machbarkeit für einen adäquaten und wirtschaftlichen Einsatz von Technik für die Kommissionierung, den Transport, die Materialbereitstellung und die Logistiksteuerung.

Bereits in unterschiedlichen Branchen hat die ebp-consulting Unternehmen dabei unterstützt, den richtigen Automatisierungsgrad und die dazugehörige Technik aus einer neutralen Position heraus auszuwählen. Auch bei der Ausschreibung der Technik und der Verhandlung mit den Herstellern unterstützt die ebp-consulting ihre Kunden. So wird der Bogen gespannt zwischen den optimalen Logistikprozessen mit der passenden Automatisierung und den geeigneten Technikherstellern. Neben der Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit steht vor allem auch ein innovatives und zukunftsfähiges Logistikkonzept im Fokus der Planung.

Die 2001 aus der Fraunhofer-Gesellschaft entstandene ebp-consulting GmbH mit Sitz in Stuttgart ist spezialisiert auf die Gestaltung und Optimierung von Logistikprozessen sowie auf Optimierungsthemen im Supply Chain Management. Möchten auch Sie Optimierungsmaßnahmen in Ihrer Logistik oder entlang Ihrer Supply Chain durchführen, nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

04.12.2020 | Deutscher Mittelstand

Exzellenzbetrieb

Die ebp-consulting ist im Ranking von „Die Deutsche Wirtschaft“ als „Exzellenzbetrieb des deutschen Mittelstands“ ausgezeichnet worden und unter den 10.000 Unternehmen mit dabei.

29.10.2020 | Wo liegen Ihre Logistikkosten im Vergleich?

Lagerlogistik Benchmarking mit dem ebp-Logistikcheck

Ist Ihre Lagerlogistik noch effizient? Haben Sie Transparenz über die wirklichen Kosten in der Lagerabwicklung durch Ihren externen Logistikdienstleister? Sind Sie noch zufrieden mit der Leistung und den Kosten Ihres externen Logistikpartners? Möchten Sie wissen, was Ihre Lagerlogistik nach den aktuellen Maßstäben und bei optimierten Prozessen (maximal) kosten dürfte?

Fragen, mit denen viele Logistikentscheider konfrontiert werden. Häufig ist es schwer zu bewerten, ob die Lagerabwicklung noch kostenoptimal läuft und warum ein externer Logistikdienstleister immer weiter vom Plan abweicht und seine Leistungen teurer werden. Oft fehlt die Transparenz in den Logistikprozessen, und Kostensteigerungen können nicht belastbar nachvollzogen werden. Es stellt sich für die Verantwortlichen doch zu Recht die Frage: Was sind die optimalen Kosten für ein vergleichbares Logistikkonzept?

Lagerlogistik-Benchmarking mit einem standardisierten, toolbasierten Logistikcheck ist hier der richtige Lösungsansatz. ebp-consulting hat ein Beratungsprodukt entwickelt, bei dem aktuelle Prozesse in einer Lagerlogistik - unabhängig vom Zweck des Lagers - im Detail nachgebildet und die jeweiligen Zielkosten ermittelt werden. Das Ergebnis des Logistikchecks ist eine fundierte Aussage darüber, was die Logistik auf der Grundlage der aktuellen Prozesse und des aktuellen Technikeinsatzes kosten dürfte. Der eigenen Prozessleistung oder der des beauftragten Logistikdienstleisters wird so ein kritischer Spiegel in Form eines belastbaren und nachvollziehbaren Benchmarks vorgehalten.

Durch dieses Vorgehen, bei dem die Prozesse im Detail aufgenommen und analysiert werden, lassen sich darüber hinaus auch in den meisten Fällen elementare Prozessverbesserungen unter Anwendung von Lean Logistics-Prinzipien ableiten. Mit dem gleichen toolbasierten Beratungsansatz können somit Optimierungsszenarien für Ihre Lagerprozesse entwickelt, kostenmäßig bewertet und dem Ist-Zustand gegenübergestellt werden. Dies ist der Weg, wie Sie zu einem reellen Benchmark und zu signifikanten Effizienzsteigerungspotenzialen kommen.

Die Vorteile des ebp-Logistikchecks kurz zusammengefasst:

  • Darstellung des Ist-Prozesses im Detail nach Prozessschritten und Kosten
  • Prozessbewertung auf Basis von standardisierten MTM-Zeitstudien in einer vorstrukturierten Planungsdatenbank
  • Ermittlung der Kosten je Einzelprozess
  • Ermittlung der kalkulatorischen Gesamtkosten, bspw. pro Artikelgruppe, als Benchmark
  • Ableitung von Optimierungen in den einzelnen Prozessschritten
  • Abbildung und Bewertung unterschiedlicher Szenarien
  • Geringer Beratungsaufwand, da alles systematisiert und vorkonfiguriert ist
  • Überschaubare Projektdauer von 8 bis 10 Wochen

Wenn Sie mehr über den ebp-Logistikcheck erfahren möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen sich unseren Beratungsansatz von unseren Experten vorstellen.

15.09.2020 | Treffen Sie uns in Berlin vom 21.09.-22.09.2020

Rethink! Smart SCM 2020

Die ebp-consulting ist Aussteller auf der Rethink! Smart SCM am 21. – 22.09.2020 in Berlin!
Die Rethink! Smart SCM 2020 ist das Strategie & Technologie Event für Supply Chain Verantwortliche & Logistikleiter aus der produzierenden Industrie, um aktuelle Projekte, neueste Entwicklungen, innovative Technologien und Trends im Bereich Smart Supply Chain Management und Logistics zu diskutieren. Wir werden da sein – was ist mit Ihnen?

https://www.rethink-smart-scm.de/

27.05.2020 | Bestände binden Kapital

Bestandsoptimierung – setzt in der Logistik gebundenes Kapital frei!

Bestandsoptimierung

Umsatz­einbußen, fehlende Auftrags­eingänge, drohende Liquiditäts­engpässe - eine Situation mit der aktuell viele Wirtschafts­unternehmen konfrontiert sind. Damit aus einer angespannten wirtschaftlichen Lage keine existenzielle Be­drohung wird, müssen in kurzer Zeit wirksame Maß­nahmen für einen Turn­around eingeleitet werden. Dass dabei ein kritischer Blick auf die Bestände und das darin gebundene Kapital unerlässlich ist, zeigt sich zu­nehmend bei Unter­nehmen aus Industrie und Handel. Bestände binden Kapital – in produzierenden Unter­nehmen sind das, gemessen an der Bilanz­summe, bis zu 20% oder mehr. Diese unnötig gebundene Liquidität kann sinn­voller eingesetzt und die durch die zu hohen Bestände verursachten Zusatz­kosten können eingespart werden.

Doch wie ist ein solches Thema richtig anzu­gehen? 

Mit der Beantwortung dieser Frage­stellung werden die Unter­nehmen ständig konfrontiert. Oft ist es schwer vorher­zusehen, welche Artikel in welcher Menge bevorratet werden müssen. Die Balance zwischen dem gewünschtem Liefer­service und der erforder­lichen Material­verfügbarkeit auf der einen Seite sowie den dafür notwendigen optimalen Bestands- und Lager­haltungs­kosten auf der anderen Seite gilt es zu finden. Besonders in der Bevorratung von Ersatz­teilen wird dies bei einer permanent steigenden Artikelvielfalt und der trotzdem geforderten hohen Lieferfähigkeit zu einem anspruchs­vollen Unter­fangen, das intelligente wie konsequente Methoden und Vorgehens­weisen erfordert.

Der richtige Lösungs­ansatz ist die systematische Analyse der Artikel­vielfalt nach diversen Kriterien, um darauf ausgerichtet ein intelligentes Dispositions­regelwerk zu definieren.

Mit Hilfe des ebp-eigenen Bestands­optimierungstools können die relevanten Stamm- und Bewegungs­daten, auch bei unglaublich großen Daten­mengen, leistungs­fähig analysiert und die jeweiligen Kenn­größen gezielt ermittelt werden. Basierend auf den Ergebnissen werden unter­schiedliche Varianten für Liefer­service und Bestands­kosten entwickelt und vergleichend bewertet. Zur Gewähr­leistung eines dauer­haften Optimums sollte das Dispositions­regelwerk mit dieser Methodik kontinuierlich verifiziert werden und bei Bedarf die not­wendigen Anpassungen der Parameter (wie z. B. Sicherheits­bestände, Melde­bestände etc.) statt­finden.

Mit der tool­basierten Beratungs­methode der ebp-consulting, die derzeit sowohl in der Produktion als auch in der Ersatzteil­logistik in diversen Branchen auf großes Interesse stößt, entwickelt die ebp-consulting im Rahmen eines Projekts eine nach­haltige, den jeweiligen Anforderungen angepasste Lösung. Die Vorteile im Überblick:

  • Durchführung leistungs­fähiger ABC/XYZ-Analysen mit Hilfe von Big Data Analytics
  • Bildung sinnvoller Artikel-/Produkt­klassen und Zuordnung geeigneter Dispositions­methoden
  • Ermittlung der optimalen Dispositions­parameter je Artikel­klasse, wie z. B. Melde­bestand, Sicher­heits­bestand, Höchst­bestand, Service­level etc.
  • Simulation unter­schiedlichster Parameter­szenarien und ver­gleichender Bewertung
  • Leichte Anpass­barkeit an die jeweilige Aufgaben­stellung ohne großen Programmier­aufwand
  • Standardisierte Über­nahme der Daten aus den betrieblichen Systemen, wie z. B. SAP
  • Hohe Transparenz und gute Nachvoll­ziehbarkeit der Ergebnisse
  • Das Tool wird zunächst durch ebp-Berater im Rahmen eines Beratungs­projektes und danach bei Bedarf durch die Kunden selbst eingesetzt

Die ebp-consulting GmbH ist spezialisiert auf Optimierungs­themen im Supply Chain Management sowie in der Logistik und zählt seit vielen Jahren zu den besten Unternehmens­beratungen Deutschlands. Egal ob Maschinenbau, Handel, Medizin­technik, Konsumgüter- oder Pharma­industrie: Das aus der Fraunhofer-Gesellschaft entstandene Unternehmen ist mit seiner breiten Expertise in vielen Branchen zu Hause und hat in zahl­reichen erfolg­reichen Projekten bewiesen, dass solche Optimierungs­themen nach­haltig zum Erfolg führen.

Für weitere Informationen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

24.03.2020 | COVID-19

Logistische Herausforderungen in Zeiten von Covid-19 meistern!

Logistikberatung,Corona,Covid19

Die Corona-Krise stellt viele Unter­nehmen vor logistische Heraus­forderungen, die eine schnelle und kurz­fristig umsetz­bare Lösung benötigen. Wir unter­stützen unsere Kunden, Geschäfts­partner und alle Interessenten mit vollem Einsatz und unserer ganzen Fach­expertise:

  • mit sofort verfügbaren Interim Managern für SCM und Logistik vor Ort,
  • in der Stabilisierung und Vermeidung von Engpässen in den Supply Chains und
  • in der kurz­fristigen Adaption und Optimierung von relevanten Prozessen in Produktion und Logistik für eine nach­haltige Wirtschaft­lichkeit.

Auch wir folgen den Empfehlungen der Behörden, um die Ein­dämmung des Coronavirus (COVID-19) zu unter­stützen. Die Gesund­heit unserer Mit­arbeiter, Kunden und Geschäfts­partner ist uns wichtig und hat höchste Priorität. Leider können wir unsere Kunden aktuell zwar nur sehr ein­geschränkt vor Ort betreuen, jedoch zeigen unsere Mit­arbeiter weiter­hin vollen Einsatz und stehen per Telefon oder Video­konferenz wie gewohnt zur Ver­fügung.

Wir stehen für flexible und prag­matische Lösungen zur Bewältigung der Heraus­forderungen in dieser besonderen Krisen­zeit. Kontaktieren Sie uns telefonisch, per Mail, per Teams oder Skype – wir sind weiter­hin für Sie da!