News Archiv

27.05.2020 | Bestände binden Kapital

Bestandsoptimierung – setzt in der Logistik gebundenes Kapital frei!

Bestandsoptimierung

Umsatz­einbußen, fehlende Auftrags­eingänge, drohende Liquiditäts­engpässe - eine Situation mit der aktuell viele Wirtschafts­unternehmen konfrontiert sind. Damit aus einer angespannten wirtschaftlichen Lage keine existenzielle Be­drohung wird, müssen in kurzer Zeit wirksame Maß­nahmen für einen Turn­around eingeleitet werden. Dass dabei ein kritischer Blick auf die Bestände und das darin gebundene Kapital unerlässlich ist, zeigt sich zu­nehmend bei Unter­nehmen aus Industrie und Handel. Bestände binden Kapital – in produzierenden Unter­nehmen sind das, gemessen an der Bilanz­summe, bis zu 20% oder mehr. Diese unnötig gebundene Liquidität kann sinn­voller eingesetzt und die durch die zu hohen Bestände verursachten Zusatz­kosten können eingespart werden.

Doch wie ist ein solches Thema richtig anzu­gehen? 

Mit der Beantwortung dieser Frage­stellung werden die Unter­nehmen ständig konfrontiert. Oft ist es schwer vorher­zusehen, welche Artikel in welcher Menge bevorratet werden müssen. Die Balance zwischen dem gewünschtem Liefer­service und der erforder­lichen Material­verfügbarkeit auf der einen Seite sowie den dafür notwendigen optimalen Bestands- und Lager­haltungs­kosten auf der anderen Seite gilt es zu finden. Besonders in der Bevorratung von Ersatz­teilen wird dies bei einer permanent steigenden Artikelvielfalt und der trotzdem geforderten hohen Lieferfähigkeit zu einem anspruchs­vollen Unter­fangen, das intelligente wie konsequente Methoden und Vorgehens­weisen erfordert.

Der richtige Lösungs­ansatz ist die systematische Analyse der Artikel­vielfalt nach diversen Kriterien, um darauf ausgerichtet ein intelligentes Dispositions­regelwerk zu definieren.

Mit Hilfe des ebp-eigenen Bestands­optimierungstools können die relevanten Stamm- und Bewegungs­daten, auch bei unglaublich großen Daten­mengen, leistungs­fähig analysiert und die jeweiligen Kenn­größen gezielt ermittelt werden. Basierend auf den Ergebnissen werden unter­schiedliche Varianten für Liefer­service und Bestands­kosten entwickelt und vergleichend bewertet. Zur Gewähr­leistung eines dauer­haften Optimums sollte das Dispositions­regelwerk mit dieser Methodik kontinuierlich verifiziert werden und bei Bedarf die not­wendigen Anpassungen der Parameter (wie z. B. Sicherheits­bestände, Melde­bestände etc.) statt­finden.

Mit der tool­basierten Beratungs­methode der ebp-consulting, die derzeit sowohl in der Produktion als auch in der Ersatzteil­logistik in diversen Branchen auf großes Interesse stößt, entwickelt die ebp-consulting im Rahmen eines Projekts eine nach­haltige, den jeweiligen Anforderungen angepasste Lösung. Die Vorteile im Überblick:

  • Durchführung leistungs­fähiger ABC/XYZ-Analysen mit Hilfe von Big Data Analytics
  • Bildung sinnvoller Artikel-/Produkt­klassen und Zuordnung geeigneter Dispositions­methoden
  • Ermittlung der optimalen Dispositions­parameter je Artikel­klasse, wie z. B. Melde­bestand, Sicher­heits­bestand, Höchst­bestand, Service­level etc.
  • Simulation unter­schiedlichster Parameter­szenarien und ver­gleichender Bewertung
  • Leichte Anpass­barkeit an die jeweilige Aufgaben­stellung ohne großen Programmier­aufwand
  • Standardisierte Über­nahme der Daten aus den betrieblichen Systemen, wie z. B. SAP
  • Hohe Transparenz und gute Nachvoll­ziehbarkeit der Ergebnisse
  • Das Tool wird zunächst durch ebp-Berater im Rahmen eines Beratungs­projektes und danach bei Bedarf durch die Kunden selbst eingesetzt

Die ebp-consulting GmbH ist spezialisiert auf Optimierungs­themen im Supply Chain Management sowie in der Logistik und zählt seit vielen Jahren zu den besten Unternehmens­beratungen Deutschlands. Egal ob Maschinenbau, Handel, Medizin­technik, Konsumgüter- oder Pharma­industrie: Das aus der Fraunhofer-Gesellschaft entstandene Unternehmen ist mit seiner breiten Expertise in vielen Branchen zu Hause und hat in zahl­reichen erfolg­reichen Projekten bewiesen, dass solche Optimierungs­themen nach­haltig zum Erfolg führen.

Für weitere Informationen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

24.03.2020 | COVID-19

Logistische Herausforderungen in Zeiten von Covid-19 meistern!

Logistikberatung,Corona,Covid19

Die Corona-Krise stellt viele Unter­nehmen vor logistische Heraus­forderungen, die eine schnelle und kurz­fristig umsetz­bare Lösung benötigen. Wir unter­stützen unsere Kunden, Geschäfts­partner und alle Interessenten mit vollem Einsatz und unserer ganzen Fach­expertise:

  • mit sofort verfügbaren Interim Managern für SCM und Logistik vor Ort,
  • in der Stabilisierung und Vermeidung von Engpässen in den Supply Chains und
  • in der kurz­fristigen Adaption und Optimierung von relevanten Prozessen in Produktion und Logistik für eine nach­haltige Wirtschaft­lichkeit.

Auch wir folgen den Empfehlungen der Behörden, um die Ein­dämmung des Coronavirus (COVID-19) zu unter­stützen. Die Gesund­heit unserer Mit­arbeiter, Kunden und Geschäfts­partner ist uns wichtig und hat höchste Priorität. Leider können wir unsere Kunden aktuell zwar nur sehr ein­geschränkt vor Ort betreuen, jedoch zeigen unsere Mit­arbeiter weiter­hin vollen Einsatz und stehen per Telefon oder Video­konferenz wie gewohnt zur Ver­fügung.

Wir stehen für flexible und prag­matische Lösungen zur Bewältigung der Heraus­forderungen in dieser besonderen Krisen­zeit. Kontaktieren Sie uns telefonisch, per Mail, per Teams oder Skype – wir sind weiter­hin für Sie da!

17.03.2020 | Zum siebten Mal in Folge

Beste Berater 2020

Laut aktueller "brand eins"-Studie gehört die ebp-consulting GmbH zum siebten Mal in Folge zu den besten Beratungen in Deutschland. Wir entwickeln unser Beratungs­portfolio stetig weiter. Neben der Ent­wicklung von eigenen Tools, beispiels­weise zur Bestands­optimierung, gehört auch das Agieren als General­planer, die Optimierung der Intra­logistik oder Make-or-Buy-Studien zu unseren Beratungs­schwerpunkten. Unsere Kunden schätzen das und bestätigen eine nach­haltig gute Beratungs­leistung mit dem Siegel.

05.03.2020 | Die LogiMat 2020 in Stuttgart wurde abgesagt

Wir sind Ihr kompetenter Partner rund um Intralogistik-Lösungen

Die 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement 2020 wurde leider abgesagt. Die ebp-consulting hat sich auf anderem Wege über die neusten Techniklösungen informiert und steht Ihnen als kompetenter Partner zur Seite, um die für Sie beste Lösung zu finden. Wir bieten all unseren Kunden und Interessenten gerne Vor-Ort-Termine an. Sollte dies aufgrund der aktuellen Lage momentan nicht möglich sein, stehen wir auch für Skype-Calls zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir sind Ihr kompetenter Partner.

10.07.2019 | Interview mit Frank Gehr im Wirtschaftsforum

Beratung, Planung, Realisierung

Nicht zuletzt getrieben von der Digitalisierung und Globalisierung der Wirtschaft musste sich die Logistik in den vergangenen Jahren zahlreichen neuen Herausforderungen stellen. Agile Lieferketten und Big Data sind nur zwei der großen Themen. Die ebp-consulting GmbH aus Stuttgart ist ein gefragter Beratungspartner und punktet mit technologisch innovativen Konzepten, Erfahrung und einem breiten Leistungsportfolio.

„Unsere Kernthemen sind Supply Chain- und Logistikmanagement sowie die Fabrik- und Lagerplanung“, erklärt Geschäftsführer Frank Gehr. „Ein großes Trendthema ist natürlich die Digitalisierung und vor allem Big Data. Wir haben ein spezielles Toolset für Big Data Analytics in der Logistik entwickelt, mit dem wir das ‘Datengold’ analysieren und signifikante Optimierungspotenziale heben können.“ Neben den innovativen Lösungen schätzen die Kunden von ebp vor allem die enge Kooperation mit dem Unternehmen. ebp setzt auf Interaktion und ständigen Dialog.

Nachhaltige Kundenbeziehungen

„Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, sehen uns ihre Fabriken und Logistikzentren bereits vor einer Zusammenarbeit genau an und machen Workshops vor Ort, zum Beispiel zur Identifikation von Verbesserungspotenzialen in Logistik- und Supply Chain-Themen“, so Frank Gehr. „Es ist wichtig, sich persönlich zu kennen und eine nachhaltig partnerschaftliche Beziehung aufzubauen. So bekommt die Beratung eine ganz andere, eine höhere Qualität.“

Als Spin-off des Fraunhofer Instituts liegt Innovation in der DNA des Unternehmens. In fast 20 Jahren ist es ebp gelungen, fundierte Umsetzungskompetenz weiter auszubauen, ohne die Innovationsnähe aufzugeben. „Gemeinsam mit unseren IT-Partnern bieten wir alles aus einer Hand – IT-Konzeption und Implementierung, Lager- und Fördertechnikauswahl sowie Umsetzungsbegleitung“, so der Geschäftsführer. „Im Laufe der Jahre haben wir zudem konsequent unser Beratungsportfolio differenziert, sodass wir unterschiedlichste Branchen wie beispielweise den Onlinehandel oder den Maschinenbau bei den aktuellen Herausforderungen unterstützen können. Innovative Distributionskonzepte gehören genauso dazu wie die Bestandsoptimierung oder intelligente Bevorratungs- und Nachschubstrategien.“

Industrie 4.0 und Digitalisierung

Zukünftig wird sich ebp noch stärker mit Zukunftsthemen wie Industrie 4.0 oder Digitale Supply Chain befassen und Unternehmen in der Adaption ihrer Prozesse unterstützen. „Auch das Leistungsangebot soll umfassender werden, beispielsweise agieren wir in der Lagerlogistik als verantwortlicher Generalplaner, sodass der Kunde die für ihn optimale, ganzheitliche und technikanbieterunabhängige Lösung erhält“, erklärt Frank Gehr. „Ebenso werden wir begleitende Tätigkeiten übernehmen und unsere Kunden in operativen Themen durch Interimsmanagement unterstützen. In Zeiten von Fachkräftemangel und hohen Flexibilitätsanforderungen an Managementkapazitäten wird dies von Unternehmen häufig in Anspruch genommen. Im Gegensatz zu Personalberatungen haben wir dabei den Vorteil der Fachexpertise und können dadurch einen klaren Mehrwert bieten.“

https://www.wirtschaftsforum.de/ebp-consulting-gmbh/Portrait/

31.05.2019 | Optimierung der Bestände bei hoher Teileverfügbarkeit und Lieferfähigkeit

Das ebp-Bestandsoptimierungstool

Sind Ihre Bestände zu hoch? Ist Ihr Lager voll und Sie können trotzdem den geforderten Servicelevel nicht halten? Möchten Sie Ihren Lieferservicegrad erhöhen und gleichzeitig die Bestandskosten reduzieren? Haben Sie die passenden Dispositionsstrategien zum Verbrauchsverhalten und den Wiederbeschaffungszeiten Ihrer Artikel?

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung.