Fabrikplanung

Einblick in
das Kompetenzfeld

Modernste logistische und produktions­technische Lösungen bilden die Basis, auf der wir kunden­individuelle Fabrik­planungen durch­führen. Je nach Aufgaben­stellung erarbeiten wir für Sie optimale Standort-, Werkstruktur- und Gebäude­konzepte sowie deren Nutzungs­modelle. Eine materialfluss- und produktions­gerechte Layout­planung ist ein zentrales Element für uns und in diesem Kontext folgt die Form dem idealen Prozess im Rahmen Grob­konzeption und Detail­planung. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Technik­auswahl für sämtliche Intra-Logistik­anwendungen und deren konkreten Umsetzung. Auf Kunden­wunsch übernehmen wir die Rolle des General­fabrikplaners, dies schließt auch die Gebäude­planung und sämtliche Architektur­leistungen mit ein. Leistungs­fähige IT-Anwendungen für die Planung und Steuerung der Material­flüsse und Transporte sind zudem wesentliche Bestand­teile unserer Beratungs­leistungen. Digitalisierungs­lösungen und Prinzipien einer Industrie 4.0 finden dabei unsere besondere Beachtung.

Einblick in
aktuelle Themen

Fabrik­planung – eine inter­disziplinäre Heraus­forderung

Fabrik­planung ist bei weitem nicht nur die Layout­planung im Hinblick auf die Anordnung von Maschinen und Produktions­anlagen sowie die Planung eines passenden Produktions­gebäudes. Zur Erreichung von Effizienz und verschwendungs­minimierten Wert­strömen müssen produktions­technische Aspekte mit der materialfluss­gerechten Auslegung in Einklang gebracht werden. Die Ver- und Ent­sorgung von Fertigungs- und Montage­bereichen mit Material muss systematisch ausgerichtet und auf eine mögliche Automatisierung ausgelegt werden. Intelligente fahrerlose Transport­systeme und automatische Hand­habungs­technik bieten ganz neue Möglichkeiten, die es zu nutzen gilt, und dabei behindern sie nicht die Abläufe wie früher durch starre linien­geführte Steuerungen. Auch überbreite Fahrwege und die damit einhergehende Flächen­verschwendung gehört der Vergangenheit an. Wer im Zuge einer Fabrik­planung oder Werksstruktur­planung zuerst an die Gebäude­planung denkt, folgt grund­sätzlich einem falschen Ansatz. Die Planung muss von innen nach außen, den idealen Prozessen und der unterstützenden Technik folgen. Für die Gebäude­auslegung bedeutet dies, das ideale Materialfluss- und Layout­konzept möglichst auch so umsetzen zu können. Das dies aufgrund von baurechtlichen, brandschutz­technischen und wirtschaftlichen Rahmen­bedingungen nicht immer möglich ist, versteht sich von selbst. Umso wichtiger ist, dass die Umsetzung einer neuen Fabrik oder deren Modernisierung als eine interdisziplinäre Aufgabenstellung verstanden wird.

Anpassung der Produktions­strategien im Zuge der Fabrik­erweiterung

Fabrik­erweiterungen im Zuge des Mengen­wachstums und der Produkt­di­versifikation haben auf­grund der guten Wirtschafts­lage Hoch­konjunktur. Primär geht es aber um die schnelle Schaffung zu­sätzlicher Maschinen- und Produktions­kapazitäten mit der dazu not­wendigen Logistik. Die Wenigsten nutzen aber die Chance, parallel die Produktions­strategien und die Fertigungs­steuerungs­prinzipien zu optimieren. Die Vorteile, beispiels­weise durch eine material­fluss­orientierte Maschinen­segmentierung, die Ein­führung von Pull-Steuerungs­systematiken und die An­passung von Stamm­daten und Dispo­sitions­prinzipien, lassen sich im Rahmen eines Fabrik­neubaus noch besser und effizienter realisieren. Wir verbinden diese Themen auf Kunden­wunsch im Rahmen von Fabrik­planungs­projekten und schaffen so Synergie­effekte zur Er­reichung von Operational Excellence in der neuen Fabrik.

Von der Effizienz­steigerung zur nach­haltig optimierten Fabrik

Effizienz­steigerungs­projekte sind das probate Mittel, um Kosten­ziele zu er­reichen und dringend benötigte Kapazitäten für Neu­produkte oder Mengen­wachstum zu schaffen. Ein gutes Bei­spiel hier­für sind viele ost­europäische Werke west­europäischer Unter­nehmen. Durch enormes Wachs­tum und knapper werdende Mit­arbeiter sind viel­fach Grenzen erreicht und ehe­malige Kosten­vorteile nahe­zu auf­ge­braucht. Mit Re­organisations­projekten wird dann versucht, kurz­fristig Abhilfe zu schaffen, dies ist aber meistens kein nach­haltiger Ansatz. Es ist nun­mehr Zeit an den vermeintlichen Billig­standorten nach­haltig optimierte Werk­strukturen zu etab­lieren. Produktions­einheiten sind ggfs. im Zuge einer Layout­optimierung neu zu po­sitionieren, die Material­flüsse in den Hallen und auf dem Werks­gelände neu zu organisieren sowie mit Automatisierungs­technik zu versehen. Diverse externe Lager und Satelliten­standorte sollten konsolidiert und durch an­gemessene Investitionen in Lager-/Förder­technik und Fabrik­strukturen am zentralen Standort verankert werden. Das dabei Lean Production-Prinzipien zur An­wendung und hoch­automatisierte Logistik 4.0-Lösungen zum Einsatz kommen sollten, versteht sich von selbst.

Kompetenzen der ebp-consulting
Eine Auswahl

Ob Umstrukturierung, Neu­planung oder Expansion von Fabriken oder Produktions­stätten – Wir analysieren und bewerten sämtliche Aspekte hinsichtlich Optimierungs­potenzial, Machbarkeit, Wirtschaftlich­keit und Zukunfts­tauglich­keit. So verschaffen wir Ihnen den nötigen Raum für eine reibungs­lose und nachhaltig wirtschaftliche Geschäfts­entwicklung.

Stand­ort­kon­zept und General­bebau­ung

  • Standortanalyse und -auswahl
  • Prüfung von Finanzierungs­möglichkeiten wie Sale & Lease Back
  • General­bebauungsplanung
  • Werkstruktur­optimierung und -planung
  • Definition der Gebäudestruktur

Fabrik­struk­tur und Ma­terial­fluss

  • Fabrik­struktur­planung
  • Entwicklung Flächen­nutzungs­konzept
  • Layout­planung
  • Entwicklung Gebäude­nutzungs­konzept
  • Materialfluss­­gesamt­konzeption
  • Verkehrs­wegeplanung
  • Integration von Logistik­funktions­flächen
  • Optimierung der Produktions­steuerungs­strategie und Ableitung der Einflüsse auf den Material­fluss und die Fabrik­struktur
  • Maschinen­auf­stel­lungs­planung
  • Einrichtungs­planung
  • Segmentierung von Produktions­anlagen
  • Ableitung der Anforderungen an die bauliche und gebäude­technische Umsetzung
  • Erstellung Bau­lastenheft
  • Projekt­management Fabrik­planung und -realsierung
Download